Wenn aus „einfach mal reinschnuppern“ ein echter Posten wird …

helferkreis_gottenheim
Der Helferkreis in Gottenheim besteht aus acht verschiedenen Arbeitsgruppen und kümmert sich um all die Themen, wofür die Gemeindeverwaltung keinen gesetztlichen Auftrag hat

Manchmal wundert man sich, wie Menschen, die sich bislang nur auf der Straße mal gesehen haben, plötzlich zusammenfinden um gemeinsam für eine gute Sache einzustehen. Mir ist das im Frühjahr 2015 passiert. In Gottenheim wurde vom Bürgermeister im November 2014 ein Aufruf im Gemeindeblatt gestartet, dass auf Grund der damals aktuellen Flüchtlingssituation die Idee eines Helferkreises aus der Taufe gehoben werden sollte. Spontan fanden sich 30 Personen, die sich engagieren wollten. Leider wusste niemand so recht wie das zu funktionieren hat.

Im Frühjahr wurde ein zweites Treffen organisiert. Dazu „stolperte“ ich mehr oder weniger zufällig rein, weil ich wissen wollte, wie die Gemeinde den Helferkreis unterstützen kann. Und wie das dann so ist, ehe man sich versieht, ist man mittendrin statt nur dabei und hat nach einer halben Stunde plötzlich eine Aufgabe und nach  einer weiteren Stunde noch einen neuen „Posten“. Aus dem „mal reinschnuppern“ wurde an einem Abend „der Sprecher des Helferkreises“.

Auf Grund meiner Gemeinderatsarbeit profitierte ich von  kurzen Entscheidungswegen und konnte oftmals rasche Unterstützung  gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung herbeiführen. Schnell wurde dennoch die erste Schwachstelle erkannt. Die damaligen Hilfswilligen waren sich einig, dass es notwendig ist, klar zu stellen, was die Gemeinde tun muss und welche Aufgaben der Helferkreis aufnehmen sollte. Kurzer Hand wurden zwei Workshops organisiert, um diese Aufgabenteilung zu erarbeiten und zu definieren.

Nach angeregten Diskussionen hatten wir im Sommer 2015 als Ergebnis  eine Struktur mit acht verschiedenen Arbeitsgruppen (AG) mit definiertem Leitbild und Aufgaben, je eine AG-LeiterIn und ein Kernteam. So ist beispielsweise ein eine Arbeitsgruppe für die Patenschaft  entstanden, die sich um die alltägliche Begleitung von Flüchtlingen kümmert, eine weitere AG organisiert und führt den Sprachunterricht durch. Die AG Wohnen kümmert sich um die Flüchtlingswohnungen, die AG Integration organisiert Veranstaltungen zum gegenseitigen Kennenlernen und eine Gruppe Arbeit und Bildung unterstützt bei der Suche nach Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätzen.  Ich selbst bin zusätzlich in den Arbeitsgruppen „Kommunikation extern“,  „Wissen aufbauen“ und „Patenschaft“ aktiv.

Um es zusammenfassend zu beschreiben, kümmert sich der Helferkreis um all die Themen, wofür die Gemeindeverwaltung keinen gesetzlichen Auftrag hat. Aber ebenso wichtig ist eine wirksame Zusammenarbeit zwischen dem Helferkreis und der Gemeindeverwaltung und den Behörden und Hilfseinrichtungen wie beispielsweise der Caritas, um den Flüchtlingen eine erlebbare Unterstützung geben zu können. Bislang ist dieses „an-einem-Strang-ziehen“ eine Erfolgsgeschichte.

Mittlerweile gab es eine Bürgerversammlung um allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern in Gottenheim die Möglichkeit zu geben sich über die Flüchtlingssituation und die Arbeit des Helferkreises zu informieren. Das Kernteam trifft sich einmal im Monat zum regelmäßigen Austausch. Die verschiedenen Arbeitsgruppen sind in Ihrem Handeln inzwischen selbständig und wissen an welchen Stellen sie Unterstützung leisten müssen. Wohnungen werden ihrem Namen gerecht verteilt und sind vernünftig eingerichtet, wir konnten Ausbildungsplätze vermitteln, die Deutschkenntnisse spürbar verbessern und den Flüchtlingen wie auch den Bürgern die Scheu nehmen auf einander zu zugehen.

Besonders wo das Zwischenmenschliche gefragt ist, sind die mittlerweile circa 25 aktiven Helferinnen und Helfer zur Stelle. Dabei spielt es keine Rolle, dass gleich alles „richtig“ gemacht wird. Der erste Schritt zur Selbsthilfe ist einfach auch da zu sein und den Menschen die zu uns kommen das Gefühl zu vermitteln, dass sie nicht allein gelassen werden. Manchmal ist der Gruß auf der Straße mehr wert, als ein Bündel Formulare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 7 = 1