Skitipp: Stubaier Gletscher

Die breiten Pisten sind das Markenzeichen des Skigebiets auf dem Stubaier Gletscher

Die Skisaison noch bis ins späte Frühjahr hinein ausdehnen? Oder den perfekten Übergang vom Sommer in den Winter finden und bereits Ende Oktober Skifahren? Diese Möglichkeiten bietet der Stubaier Gletscher, Österreichs größtes Gletscherskigebiet.

Mit insgesamt 62 Pistenkilometern und sehr breiten Pisten bietet das Skigebiet die optimalen Bedingungen für jedes Skifahrkönnen. Die neue Eisgratbahn ermöglicht außerdem einen schnellen und angenehmen Aufstieg in das 3.210 Meter hohe Skigebiet. Besonders in den ersten Winterwochen wird es von zahlreichen Skilehrteams besucht, die hier ihre Weiterbildungen und Lehrgänge fahren. Auch mein Skiclub Horben war letztes Jahr und wird auch dieses Jahr dort vertreten sein. Wir hatten eine wundervolle Zeit bei guten Schneebedingungen, kalten Temperaturen und Sonnenschein. Toll finde ich außerdem die Gastronomie im Skigebiet, die für jeden Hunger etwas bietet.

Auf dem Weg durch das Tal bis hin zur Liftanlage gibt es reichlich Unterkünfte. Für Frühaufsteher ist auch eine Unterbringung in Innsbruck möglich.

Das Skigebiet besitzt eine gute Busanbindung. Dies ist auch notwendig, da bereits in den frühen Stunden die Parkplätze gut gefüllt sind. Im Skigebiet selbst ist von den Menschenmassen aufgrund der breiten Pisten jedoch wenig zu spüren.

Achtung vor dem Mann in der grünen Jacke …

Sind Sie ein Skifahrer/ Snowboarder dem bereits im frühen Winter oder noch im späten Frühjahr die Füße jucken, dann finden Sie auf dem Stubaier Gletscher ein Schneeparadies mit toller Kulisse. Aber aufgepasst vor dem Mann in grüner Jacke und orangener Hose 🙂

Weitere Infos:
www.stubaier-gletscher.com
www.bergfex.at/stubaier-gletscher

Autor: Sebastian Hinderhofer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 6 = 3