Skitipp: Seiser Alm

Die Seiser Alm besticht mit einem spektakulären Bergpanorama

Auch wenn andere Skigebiete näher liegen: Der Weg in die Dolomiten zum Skifahren lohnt sich auf alle Fälle, auch weil die Südseite der Alpen von der Sonne mehr verwöhnt wird als die Nordseite. Die Seiser Alm besticht mit rund 300 Sonnentagen im Jahr und einem spektakulären Bergpanorama.

Der Hausberg der Seiser Alm ist der Schlern mit seinen Feldtürmen Santner und Euringer. Ebenfalls beeindruckend ist das Rosengartenmassiv. Das Panorama besticht in seiner ganzen Pracht bei Sonnenuntergang, wenn die Berge in allen erdenklichen Rottönen erstrahlen.

Das Skigebiet Seiser Alm umfasst knapp 60 Kilometer mit circa 25 Liften. Das Gebiet selbst ist eher als einfach einzustufen. Skifahrer, die die Herausforderung suchen, sind im benachbarten Grödner Tal besser aufgehoben. Für Snowboarder gibt es mehrere Snowparks und die Pisten haben viele flache Teilstücke, die es den Boardern nicht einfacher machen.

Auf der Seiser Alm gibt es auch tolle Langlauf-Loipen

Das Besondere an der Seiser Alm ist die Konzentration aller Wintersportarten auf diesem Hochplateau. Ich kenne kein anderes Skigebiet, in welchem die Alpinpisten dermaßen oft von Langlauf-Loipen, Winterwanderwegen und Reitwegen gekreuzt werden. Daneben gibt es eine Vielzahl von Rodelbahnen. So herrscht den ganzen Tag ein buntes Treiben aller Winterportarten.

Mit einer sehr abenteuerlichen Fahrt mit dem Skibus kommt man innerhalb von zehn Minuten ins Grödner Tal. An der Sasslong kann man entweder die Weltcup-Abfahrt  nach St. Christina nehmen oder den Einstieg in die „Sella Ronda“ nehmen, einer Tagestour rund um das Sella-Massiv, bei welcher man durch vier verschiedene Skigebiete kommt.

Typisch für Italien: An jeder Piste gibt es mehrere Möglichkeiten einzukehren und überall schmeckt es. Die Südtiroler Küche besticht durch Deftigkeit. Kalorien sollte man nicht zählen, sondern nur genießen.

Auf der Seiser Alm kann man direkt wohnen oder man geht nach Seis, Schlern oder Kastelruth und fährt morgens mit der Seilbahn von Schlern hinauf.

Das Skigebiet ist genau das Richtige für Skifahrer, die Entspannung und Genuss suchen. Diese werden die Seiser Alm als Sehnsuchtsort lieben lernen.

Weitere Infos gibt es auf der Tourismus-Seite der Seiser Alm: www.seiseralm.it

Autor: Jens Mutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 + 2 =