Gute Vorsätze fürs Neue Jahr?

Einer der beliebtesten Guten Vorsätze: Gesünder essen und abnehmen…

Haben Sie sich auch schon mal Silvester einen Vorsatz für das neue Jahr gefasst und sind mit der Umsetzung früher oder später gescheitert? Seien Sie nicht zu enttäuscht, Sie sind in guter Gesellschaft: Das geht den meisten Menschen so.
Wie es einige der Blog-Redakteurinnen und Redakteure mit dem Thema „Gute Vorsätze“ halten, erfahren sie hier:

Gute Vorsätze fürs Neue Jahr? weiterlesen

Mein musikalischer Weihnachts-(Anti)-Hit

24last_christmas
Weihnachtshits – für die einen ein Grund, das Radio auszumachen, für die anderen unverzichtbar

„Leise rieselt der Schnee“, „Last Christmas“ und „Jingle Bells“ – die einen kommen bei Weihnachtsmusik so richtig in Feiertags-Stimmung, die anderen können die schmalzigen Melodien schon ab Mitte Dezember nicht mehr hören. Fast jeder hat einen besonderen Weihnachts-Hit, mit dem er schöne Erinnerungen verbindet und fast jeder kennt einen Song, der ihn besonders nervt. Lesen und hören Sie hier eine Auswahl unserer Blog-Redaktion. Mein musikalischer Weihnachts-(Anti)-Hit weiterlesen

Tatort, Wilsberg und die Deutschen Meisterschaften im Marathonlauf

Die FunRunners als Vertreter Badens in Münster
Die FunRunners als Vertreter Badens in Münster

Was haben der Tatort, Wilsberg und die Deutschen Meisterschaften im Marathonlauf miteinander zu tun? Die Antwort darauf können die FunRunners der Volksbank Freiburg liefern. Sie waren im September erneut unterwegs – ihr Ziel war die Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen. Tatort, Wilsberg und die Deutschen Meisterschaften im Marathonlauf weiterlesen

Weihnachtliche Rezept-Tipps der Blog-Redaktion

56chraebeli
Eine badische Spezialität zu Weihnachten: Chräbeli, auch Anisbögen genannt

In dieser Woche verraten unsere Blog-Redakteure im Rahmen unserer Weihnachtsaktion ihre Lieblingsrezepte für die Advents- und Weihnachtszeit: Vom Backrezept über tolle Desserts für den Weihnachtsabend bis hin zu Geschenkideen ist für jeden etwas dabei.

Verraten Sie uns im Kommentarfeld zu diesem Beitrag Ihr Lieblings-Weihnachtsrezept und nehmen Sie an unserem
Gewinnspiel teil!

Weihnachtliche Rezept-Tipps der Blog-Redaktion weiterlesen

Flüchtlingshilfe ganz konkret – Ein Blick hinter die Kulissen

fluechtlingshilfe
Flüchtlingshilfe ganz konkret – wie das aussehen kann, berichten Mitarbeiter hier im Blog

Helfen aber wie – diese Frage haben sich im letzten Jahr viele Menschen gestellt. So auch Mitarbeiter der Volksbank Freiburg, die sich dann mehr oder weniger zufällig auf ein ehrenamtliches Amt in der Flüchtlingshilfe eingelassen haben. Wie das ganz konkret aussieht berichten sie hier im Blog. Aber zunächst noch einmal ein paar Hintergründe zur Flüchtlingskrise:
Flüchtlingshilfe ganz konkret – Ein Blick hinter die Kulissen weiterlesen

Und plötzlich sind sie nicht mehr da – wenn ein Traum zerplatzt

traum
Mittlerweile hat das zweite Paar das ich begleite ein Kind bekommen. Aber auch das Baby verbessert die Aussichten hier zu bleiben nicht

Vor etwa einem Jahr besuche ich ein junges Flüchtlingspaar aus dem Kosovo zum ersten Mal. Unser Helferkreis war damals auf der Suche nach jemandem, der gemeinsam mit den beiden ihre Lebensläufe erstellt und ich war gerne bereit. Eine freundliche, sehr zurückhaltende junge Frau öffnet die Tür. Die beiden wohnen in meiner unmittelbaren Nachbarschaft und teilen sich zwei Zimmer, Küche, Bad mit einem anderen Paar, das ebenfalls aus dem Kosovo stammt.
Und plötzlich sind sie nicht mehr da – wenn ein Traum zerplatzt weiterlesen

Tandempartner gesucht und gefunden

tandempartner
Für mich hat das Flüchtlingsthema mit Kemo, dem 21-jährigen jungen Mann aus Gambia ein Gesicht und eine Geschichte bekommen

Ziemlich genau vor einem Jahr hat mir meine Frau, die selbst seit einigen Monaten eine junge Somalierin betreute, eine E-Mail des Flüchtlingshelferkreises in Gundelfingen weitergeleitet. Gesucht wurden sogenannte Tandempartner, die jeweils einen von acht jungen Männern  aus Gambia begleiten sollten. Die Gruppe junger Gambier wurde bisher von einer älteren Dame betreut, die sich aber nicht um alle gleichzeitig kümmern konnte und mit der Hilfestellung inzwischen ziemlich überfordert war. Ich dachte mir das wäre was für mich und rief die Dame an. Wir vereinbarten einen Termin in der Gemeinschaftsunterkunft und trafen uns dort, damit ich die jungen Männer kennenlernen konnte. Diese wohnen in einer sogenannten Anschlussunterkunft in Gundelfingen. In einem Gebäude der Gemeinde mit vier Zimmern, einem Bad und einer kleinen Küche.
Tandempartner gesucht und gefunden weiterlesen

Wenn aus „einfach mal reinschnuppern“ ein echter Posten wird …

helferkreis_gottenheim
Der Helferkreis in Gottenheim besteht aus acht verschiedenen Arbeitsgruppen und kümmert sich um all die Themen, wofür die Gemeindeverwaltung keinen gesetztlichen Auftrag hat

Manchmal wundert man sich, wie Menschen, die sich bislang nur auf der Straße mal gesehen haben, plötzlich zusammenfinden um gemeinsam für eine gute Sache einzustehen. Mir ist das im Frühjahr 2015 passiert. In Gottenheim wurde vom Bürgermeister im November 2014 ein Aufruf im Gemeindeblatt gestartet, dass auf Grund der damals aktuellen Flüchtlingssituation die Idee eines Helferkreises aus der Taufe gehoben werden sollte. Spontan fanden sich 30 Personen, die sich engagieren wollten. Leider wusste niemand so recht wie das zu funktionieren hat.
Wenn aus „einfach mal reinschnuppern“ ein echter Posten wird … weiterlesen

Weihnachtsmarkt-Tipps der Blog-Redaktion

Freiburg_Weihnachtsmarkt
Der Klassiker in unserer Region: Der Freiburger Weihnachtsmarkt

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gehört für die meisten von uns genauso zur Adventszeit wie Plätzchen backen, der Adventskranz und die Weihnachtsdeko in der Wohnung. Hier kann man nach Geschenken stöbern, süße und salzige Leckereien verspeisen und sich mit dem obligatorischen Glühwein oder Punsch aufwärmen. Natürlich liegt es nahe, den Weihnachtsmarkt im Heimatort zu besuchen, aber warum nicht auch einmal einen noch unbekannten Markt erkunden – vielleicht einen der Favoriten der Blog-Redaktion?

Weihnachtsmarkt-Tipps der Blog-Redaktion weiterlesen

Das Glück der Unerreichbarkeit

029-24_7-immer-erreichbar
Immer erreichbar sein – wann, für wenn und warum muss man das eigentlich?

„Das Glück der Unerreichbarkeit“ war der Titel eines Buches von Prof. Dr. Miriam Meckel, geschrieben zu einer Zeit, als die Smartphones gerade erst zu ihrem Siegeszug starteten, es noch keine Tablets gab, das gute alte Blackberry aber bereits viele scheinbar besonders wichtige Menschen im Businesskontext „in Geiselhaft“ genommen hatte. Die Botschaft war klar: Wer sich ins Hamsterrad der ständigen Erreichbarkeit begibt, hat verloren. Das Glück der Unerreichbarkeit weiterlesen

Resi… was?

ResilireAls ich den Begriff „Resilienz“ das erste Mal gehört habe, ging es mir wie vielen anderen auch. Ich habe mich gefragt, was das ist. Wie schreibt man das und wie spricht man’s aus? Kann man das essen? Ist das ansteckend oder tut das weh? Nichts davon trifft zu, wie ich heute weiß. Die anfängliche Skepsis war schnell verflogen, weil ich gelernt habe, dass Resilienz dazu beiträgt, dass man gesund bleibt und wer möchte das nicht?
Resi… was? weiterlesen

Baufinanzierung: Die acht wichtigsten Punkte auf die Sie achten sollten

004baufinanzierung-800
Eine Baufinanzierung sollte auf stabilen Säulen stehen

Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist bei vielen groß und aktuell scheinen die Rahmenbedingungen günstig. Von der ersten Träumerei bis zur Unterzeichnung der Darlehens – und Kaufverträge vergehen allerdings oft viele Monate wenn nicht Jahre.  Daher sollten Sie möglichst früh die Rahmenbedingungen einer Finanzierung abstecken. Damit Sie in Ihrem Finanzierungsgespräch mit Fachwissen glänzen können, folgen hier einige unverzichtbare Tipps für zukünftige Baufinanzierer.

Baufinanzierung: Die acht wichtigsten Punkte auf die Sie achten sollten weiterlesen

Die Funnrunners in Island

Funrunners_Island-3
Die Hallgrímskirkja, die größte Kirche Islands, stand gleich am ersten Tag auf unserem Besichtigungs-Programm

An einem Donnerstag im August startete die zehnköpfige Funnrunners-Gruppe zu noch nachtschlafender Stunde vom Flughafen Basel-Mulhouse-Freiburg zu einem
dreieinhalbstündigen Flug nach Reykjavic. Aufgrund der zweistündigen Zeitverschiebung in Island kamen wir schon kurz nach 8 Uhr Ortszeit dort an. Ein Bus in die Innenstadt war schnell geordert und auch in Reykjavic City fanden wir uns schnell zurecht. Unsere Koffer konnten wir in dem Haus, in dem sich unsere drei Ferienwohnungen befanden, abstellen und uns so ohne Gepäck auf Stadterkundung begeben. Das mit dem Unterstellen wurde noch zum Problem, aber dazu später mehr…. Die Funnrunners in Island weiterlesen

Das Vorstellungsgespräch – nicht nur für Bewerber aufregend

Vorstellungsgespraech
Ein bisschen Nervosität gehört bei einem Vorstellungsgespräch dazu

Der Bewerbungsprozess für den nächsten Ausbildungsbeginn ist in vollem Gange. Als Personalreferentin plane ich nicht nur die Praktikantenbetreuung, sondern unterstütze unsere Ausbildungsleiterin Sabine Leuthner auch bei den Auszubildenden. Eine meiner Aufgaben ist die Sichtung und Bearbeitung der Bewerbungen. Und hierüber möchte ich ein bisschen erzählen …
Das Vorstellungsgespräch – nicht nur für Bewerber aufregend weiterlesen

Arbeitstag: Der perfekte Tag im Büro?

Der_perfekte_Tag
Welche Faktoren bestimmen meinen Arbeitstag und was bewirken sie? Ein Selbsttest soll Licht ins Dunkel bringen

Was ist eigentlich „der perfekte Tag im Büro“? Beim Lesen eines interessanten Artikels bin ich auf einige Erkenntnisse aus der Psychologie, Biologie und Soziologie gestoßen, welche helfen können, sich dem perfekten Tag im Büro zu nähern.

Ich habe den Selbsttest für einen Tag versucht und beim Schreiben dieses Blogbeitrages erkannt, dass durchaus noch Verbesserungspotenzial vorhanden ist.

 

 

 

Arbeitstag: Der perfekte Tag im Büro? weiterlesen

Auch bei uns war Oktoberfest!

oktoberfestKürzlich haben wir Mitarbeiter der Volksbank Freiburg  unser jährliches Betriebsfest in der Freiburger Wodanhalle gefeiert. Motto dieses Jahr: Oktoberfest. Die meisten kamen zünftig in Dirndl oder Lederhosen, zumindest aber im blauweiß-karierten Hemd. So war die Athmosphäre ziemlich authentisch, zumal der DJ in der ersten Hälfte des Abends Original-Oktoberfest-Musik spielte. Der spätere Wechsel zu aktuellen Pop- und Dance-Hits tat der Stimmung allerdings keinen Abbruch – eher im Gegenteil … Während der Feier – zwischen Schweinshaxe und Apfelstrudel – habe ich ein paar Mitarbeiter befragt. Auch bei uns war Oktoberfest! weiterlesen

Existenzgründung: Die acht wichtigsten Punkte, auf die Sie bei der Finanzierung achten sollten

Existenzgruendung_1Deutschland ist das Land der Gründer. Dies zeigt der jährlich erscheinende Gründungsmonitor der KfW Bankengruppe, der erneut einen Anstieg von Existenzgründungen für das Jahr 2015 belegt. Gleichzeitig setzten aber Gründer weniger eigene finanzielle Mitteln ein, was in der Folge bedeutet, dass Finanzierungslösungen von Banken mehr nachgefragt werden.

Nach welchen Kriterien entscheiden Banken aber bei der Kreditvergabe an Gründer? Und worauf sollten Sie als Existenzgründer achten, wenn Sie das Gespräch mit einem Kreditinstitut suchen? Eine erste Orientierungshilfe möchte ich mit diesem Artikel bieten.

Existenzgründung: Die acht wichtigsten Punkte, auf die Sie bei der Finanzierung achten sollten weiterlesen

Digitales Fossil – ein Typisierungsversuch zum Thema Digitalisierung

Digitales_Fosil_1
Auch wenn ich mich der digitalen Welt nicht ganz verweigere, so brauche ich doch auch vieles nicht – heißt das, ich bin ein digitales Fossil?

Kürzlich, in einer kleinen Runde einer Planungssitzung unserer Volksbank-Blogger zum Thema Digitalisierung, habe ich mich als digitales Fossil bezeichnet und meinte damit, dass ich eigentlich bestens ohne Smartphone und elektronischen Taschenkalender, Tablet sowie diversen Gadgets wie WhatsApp, Fazebuck, Twitter und anderem, was da sonst noch so kreucht und fleucht, auskomme.
Digitales Fossil – ein Typisierungsversuch zum Thema Digitalisierung weiterlesen

Digitalisierung – Kooperation von Mensch und Maschine, auch beim Lernen

Digitalisierung_Lernen_1
Mensch und Maschine rücken zunehmend näher zusammen. Was bedeutet das für die Lernkultur in unserer Arbeitswelt?

Digitalisierung. Industrie 4.0. Arbeiten 4.0. New Work. Big Data. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein Artikel zu diesen Themen erscheint. Die Medien – egal ob print oder elektronisch – sind voll davon. Allein der Begriff „Digitalisierung“ ergibt bei Google über fünf Millionen Treffer. Eines ist uns allen bewusst: Den Trend und die damit verbundenen Veränderungen können wir weder aufhalten, noch können wir die Zeit zurückdrehen.

Die Digitalisierung verändert unsere Wirklichkeit und zwar mit großer Geschwindigkeit. Sie verändert die Unternehmen und somit auch unsere Arbeits- und Lernkultur. Das bedeutet, dass wir umdenken müssen – aber in welche Richtung?

Digitalisierung – Kooperation von Mensch und Maschine, auch beim Lernen weiterlesen

Wenn Kinder Unternehmer werden …

Kinderfirma
Schüler der Hofacker Grundschule gründen eine Firma, stellen ihren Businessplan vor und beantragen einen Kredit

Kürzlich konnte ich eine Existenzgründung der ganz besonderen Art betreuen: Eine Klasse der Hofacker Grundschule wollte ihre Partner-Schule in El Salvador finanziell unterstützen. Und bei den chronisch knappen Kassen der öffentlichen Hand war Kreativität gefragt, um das notwendige Geld aufzutreiben. Die Idee: Die Schüler verdienen das Geld selbst. Wenn Kinder Unternehmer werden … weiterlesen

Abwechslungsreich und fordernd: Das Innsbruck Alpine Trailrun Festival

Trailrun_34
Das Innsbruck Alpine Trailrun Festival war das erste Highligt in meinem diesjährigen Laufkalender

Zu Beginn eines neuen Jahres wiederholt sich bei mir immer das gleiche Spiel. Nach einer ruhigen Winter-Laufpause schöpfe ich neue Energie und schmiede Pläne für die bevorstehende Laufsaison. Ich bin voll motiviert und habe große Dinge im Kopf. Wie das eben so ist zu Beginn eines neuen Jahres.  Also überlege ich mir, wie mein Laufjahr so aussehen könnte.
Abwechslungsreich und fordernd: Das Innsbruck Alpine Trailrun Festival weiterlesen

Schwarmfinanzierung – Die Menge macht´s

crowdfunding„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ Dieses Zitat von Friedrich Wilhelm von Raiffeisen und Leitspruch vieler Volks- und Raiffeisenbank, fasst auch den Gedanken des Crowdfunding gut zusammen. Crowdfunding, zu Deutsch Schwarmfinanzierung, ist seit einiger Zeit eine neue Möglichkeit für Unternehmungen Kapital einzusammeln. Schwarmfinanzierung – Die Menge macht´s weiterlesen

Brienz: Wandern, Böcke und Rotwein am Rothorn

CIMG0007
Blick auf den Brienzer See von der Zahnradbahn aus

Ende Juli waren die Funrunnes der Volksbank mal wieder auf Tour. Die Tour in Schlagworten wiedergegeben lautet: Brienz-Brienzer Rothorn-Brünigpass-Brienz mit Schwierigkeitsgrad sportlich. Dreizehn Personen waren dabei und das Motto, das sich während des Aufstiegs herauskristallisierte, hieß zunächst: Doppeldampf-Doppelapfel mit Rotwein am Rothorn. Brienz: Wandern, Böcke und Rotwein am Rothorn weiterlesen

Meine besten Online-Lesetipps

LesetippsHeute möchte ich Ihnen einige Internetseiten präsentieren, die zu meiner regelmäßigen Lektüre gehören.  Vielleicht verraten auch Sie uns, auf welchen Webseiten Sie Stammgast sind? Nutzen Sie hierfür das Kommentarfeld.

Während dem Studium gehörten aktuelle Beiträge/Meinungen aus der Wissenschaft zu meinem Pflichtprogramm. Die unten genannten „Blogs“ gehören aber nach wie vor zu meiner Leseroutine. Meine besten Online-Lesetipps weiterlesen