Mein musikalischer Weihnachts-(Anti)-Hit

24last_christmas
Weihnachtshits – für die einen ein Grund, das Radio auszumachen, für die anderen unverzichtbar

„Leise rieselt der Schnee“, „Last Christmas“ und „Jingle Bells“ – die einen kommen bei Weihnachtsmusik so richtig in Feiertags-Stimmung, die anderen können die schmalzigen Melodien schon ab Mitte Dezember nicht mehr hören. Fast jeder hat einen besonderen Weihnachts-Hit, mit dem er schöne Erinnerungen verbindet und fast jeder kennt einen Song, der ihn besonders nervt. Lesen und hören Sie hier eine Auswahl unserer Blog-Redaktion.


Sie kommen immer wieder – die Popklassiker im Radio – immer um die Weihnachtszeit! „Last Christmas“ war dieses Jahr schon extrem früh zu hören. Deshalb habe ich verstärkt die Ohren gespitzt, ob etwas neues musikalisches im Radio bei mir persönlich zu einem Weihnachtshit mutieren könnte, weil eine besondere festliche Stimmung evoziert wird. Ich bin so halbwegs fündig geworden mit der rauhen Coverversion von Disturbed: „The sounds of silence“ . Das hat in der heutigen Vorweihnachtsstresszeit vielleicht ein gewisses Gewicht und ich mag den Song, also den Originalsong von Simon and Garfunkel, sowie so sehr gern.

Da ich seit meiner Jugendzeit sehr stark von den 80er-Jahre-Hits geprägt bin, kommt bei mir außerdem immer weihnachtliche Atmosphäre auf, wenn ich „The Power of Love“ von Frankie goes to Hollywood höre oder „A Spaceman came travelling“ von Chris de Burgh“. Ansonsten werfe ich noch als Nachklapp den Weihnachtssong von Band Aid „Do they know it’s Christmas time“ in den Ring.
Susanne Mentz


Spätestens wenn im Radio das erste Mal „Last Christmas“ von Wham gespielt wird, weiß jeder: Weihnachten steht vor der Tür. Und wenn ich jetzt auch eine Welle der Empörung heraufbeschwöre: Ja, mir gefällt der Song – immer noch. Und im Gegensatz zu meiner Kollegin, habe ich den Song auch schon mehr als einmal im Radio gehört – so schön. Allerdings waren in diesem Jahr auch in Versionen im Radio zu hören, die ich ganz fürchterlich finde. Dazu zählt vor allem die Cover Version von Helene Fischer. Bei Boss Hoss konnte ich wenigstens noch schmunzeln. Ganz ehrlich, ist es wirklich notwendig, jeden „Klassiker“ zu covern?
Elke Hambrecht


wildes_holz_weihnachten
Die Musikertruppe „Wildes Holz“ hat ein tolles Weihnachtsprogramm

Ich war vor kurzem mit einer Arbeitskollegin im Vorderhaus und habe dort ein wirklich erfrischende Weihnachtskonzert besucht. Die Gruppe „Wildes Holz“ besteht, wie der Name bereits sagt, aus drei Holzinstrumenten. Ein Musiker spielt mit den verschiedensten Blockflöten, der Andere mit einem Kontrabass und der Dritte auf einer Gitarre. Die Gruppe vermischt klassische Weihnachtsmusik mit Pop-Songs und sorgt somit für eine erfrischende Weihnachtsstimmung. Die dazu gelieferte Bühnenperformance hat uns einen super Abend beschert. Wer also die klassische Weihnachtsmusik satt hat, findet bei „Wildes Holz“ eine super Alternative!

Ansonsten ist der Coca-Cola-Song (Wonderful Dream) mein Weihnachtshit. Wenn ich diesen Song höre, bin ich in nur wenigen Sekunden komplett in Weihnachtsstimmung.
Sebastian Hinderhofer


Meine Schwäche für „Last Christmas“ von Wham! habe ich schon im letzten Jahr zugegeben. Ein Klassiker, den ich daneben noch immer wieder hören kann, ist „Rudolph, the red-nose reindeer“. Ja, ich weiß, dieses Lied dudelt gefühlt ab Mitte August in allen Kaufhäusern und ja, es ist auch ein wenig simpel. Von Ella Fitzgerald gibt es aber eine sehr schöne, jazzig angehauchte Version.

Richtig fies dagegen finde ich „Thank God, it’s Christmas“ von Queen. Die gehören sowieso nicht zu meinen Top-Fünf-Lieblingsbands. Aber was Freddy Mercury bei dem Lied für Drama und Schwulst rauspresst, untermalt von dieser pompösen Melodie und mit melodramatischer Stimme – fürchterlich! Da mag man sich mit dem Zimtsternen am liebsten die Gehörgänge zukleben.
Jens Mutter


21Weihnachtsmann_coolJedes Jahr werden aufs Neue die gleichen Weihnachtslieder im Radio gespielt. Bei manchen Songs verdreht man jedes Jahr sofort beim ersten Hören die Augen, andere hört man aber doch immer wieder gerne. Ein Lied, welches mir gut gefällt und Weihnachtsstimmung aufkommen lässt ist „Driving home for Christmas“ von Chris Rea. Es erinnert mich daran, wie an Weihnachten einmal im Jahr die ganze Familie zusammen kommt und es ein großes Wiedersehen gibt.
Tilmann Berger


Als Teenager der 80er-Jahre höre ich in der Weihnachtszeit seit meiner Jugend “ „Last Christmas“ von Wham im Radio, das aus dem Jahr 1984 stammt und dementsprechend nervig finde ich es … Dabei fällt mir gerade auf, dass ich es dieses Jahr noch kein einziges Mal gehört habe, obwohl ich im Auto fast immer Radio höre! Seltsam – geht es den Radio-Moderatoren vielleicht auch langsam auf den Wecker? Oder ist es einfach nur der Zufall, der es dieses Jahr gut mit mir meint?
Die traditionellen Weihnachtslieder singen wir mit den Kindern unterm Weihnachtsbaum – das gehört für uns einfach dazu. Hier mag ich besonders gerne „Kommet ihr Hirten„.
Franziska Wendlandt


Haben Sie einen persönlichen Weihnachts-Hit oder Anti-Hit? Verraten Sie ihn uns im Kommentarfeld und Sie nehmen automatisch an unserem Gewinnspiel teil!

5 Gedanken zu „Mein musikalischer Weihnachts-(Anti)-Hit

  1. Weihnachtslieder sind einfach ein muss. Erst mit den richtigen Klängen kommt auch die passende Weihnachtsstimmung auf.
    Selbst die Hintergrundmusik des Volksbank-Adventskalenders bereitet mir immer gute Laune 🙂
    Was ich nicht mehr hören kann ist „Last Christmas“ und Schnulzen dieser Art.
    Dieses Jahr stehen fröhliche Weihnachtslieder auf meiner Wunschliste wie z.B. „We wish you a merry Christmas“ – einfacher Text und daher auch klasse zum mitsingen.

    Frohe Weihnachten

  2. Mein Lieblings Weihnachtssong ist „Winter Song“ von Sara Bareilles & Ingrid Michaelson. Es bringt mich immer in eine entspannte Stimmung. Das Lied kann man auch den ganzen Winter hören, es bezieht sich nicht nur auf die Weihnachtszeit.

  3. Ich finde die alten Klassiker immer noch am besten – sowas wie Rockin‘ around the Christmas Tree von Brenda Lee 🙂

    Eigentlich alle Lieder aus Kevin allein Zuhaus und Schöne Bescherung. Beste! 🙂

    Guten Rutsch ins Jahr 2017 an alle, die das hier lesen ♥

  4. Mariah Carey’s „All I want for Christmas is you“ will mir nicht mehr aus dem Kopf gehen, und „Last Christmas“ – auch als Tribute für George Michael – ist DAS Weihnachtslied schlechthin. Der mit Abstand berührendste und schönste Weihnachtssong, der mir gleich bei den ersten Takten unter die Haut geht, ist aber „Do they know it’s Christmas time?“.

    Ein frohes gesundes neues Jahr an alle hier !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 + 2 =